Testbericht: BoolSim

Hilfen, Tipps & Tricks und Projekte/Module zu BoolSim finden hier Gehör

Moderator: dussel07

Testbericht: BoolSim

Beitragvon Tim Sasdrich » 09.11.2012, 17:37

So, ich habe mir mal die Vollversion von BoolSim geholt. Es hieß, dass man sie bekommt, hier aber einen Testbericht schreiben soll. Bekommen habe ich sie, der Testbericht kommt jetzt.

Allgemein ist es schon mal ein sehr tolles Programm. Man kann viel bauen und sehr gut simulieren. Die Simulationen sind auch sehr toll und durch den Logikanalizer kann man auch was messen. Sehr ausführlich habe ich allerdings nicht getestet, da es leider nicht so viel Spaß macht, etwas größeres zu bauen, denn es fehlen noch die Funktionen "Rückgängig", "Kopieren" und "Einfügen".

Was mich etwas stört ist das Linien Ziehen.
Fange ich mit dem Cursor auf exakt einem Punkt an, eine rosa Linie zu ziehen und ...
  • ... fahre von dort aus ...
    • ... ein kleines Stück nach links oder oben, springt die Linie sofort bis zum nächsten Punkt.
    • ... nach rechts oder unten bis fast zum nächsten Punkt, bleibt die Linie wo sie war.
    Lasse ich nun die Maustaste los, endet die schwarze Linie bei dem Punkt, der am nächsten am Cursor ist, nicht dort, wo die rosa Linie aufgehört hat.
  • ... lasse den Cursor über der waagerechten oder links neben der senkrechten Linie los, verschiebt sie sich bei der Verwandlung in eine schwarze Linie so, dass sie am Cursor endet.
  • ... lasse den Cursor unter der waagerechten oder rechts neben der senkrechten Linie los, verwandelt sie sich auch in eine schwarze Linie, behält aber ihre Position bei.
Ein Ähnliches Problem habe ich beim auswählen einer Linie. Klicke ich an den oberen Rand der Linie, wird die Linie darüber ausgewählt, klicke ich auf den linken Rand der Linie, wird die Linie Links daneben ausgewählt. Klicke ich unter, rechts neben oder mittig auf die Linie, wird sie ausgewählt.
Aber ich vermute, dass das bald behoben wird.
Wenn es möglich wäre, Horizontal- sowie Vertikal zu scrollen, wäre es auch toll.

Aber allgemein betrachtet ist es schon ein sehr tolles Programm.
"Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser." - Sokrates (470 - 399 v. Chr.), griechischer Philosoph
Tim Sasdrich
 
Beiträge: 2910
Registriert: 07.01.2009, 14:15
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Testbericht: BoolSim

Beitragvon topas » 09.11.2012, 18:17

Tim: so ein Bericht ist ja fast gruselig. Ich denke, in Chefs Programm steckt einiges - aber nach Deinem Bericht, würde ich es gar nicht mehr in Betracht ziehen.
Wenn die Schnittstelle zum Anwender noch nicht richtig klappt, hilft es nicht, 10 mal zu sagen, es ist ein tolles Prpogramm. Ich bin mir sicher, es wird ein tolles Programm!! Du hast ja dann doch noch die Kurve gekriegt und gesagt, was nicht klappt. Das hilft Chef bestimmt, sein Programm zu verbessern.
Was das Programm kann, weiss ich jetzt immer noch nicht.
Ich fürchte, ich muss Chef selbst um eine Version anfragen - vielleicht gegen ein UBW32 mit Maximite Colour Basic?
Steuerungen mit Basic kinderleicht wie zu Commodorezeiten aber mit AVRs: pahlbasic
Benutzeravatar
topas
 
Beiträge: 3751
Registriert: 16.08.2010, 12:47
Wohnort: Düsseldorf

Re: Testbericht: BoolSim

Beitragvon Chef » 09.11.2012, 18:33

Richtig. Das Linien ziehen hat noch Macken. Es muss hierbei der Nullpunkt verschoben werden. Ebenso dass die Linie weg springt, wenn man mit der Maus abweicht. Bisher wird die erkannte Richtung noch nicht gespeichert, wird aber natürlich noch eingebaut.

Ich komme mit den Macken schon ganz gut zurecht, wie man sieht ;). Werden aber natürlich bis zur finalen Version noch verbessert.

@Tim: Hätte mir gewünscht, dass du dich nicht nur auf einen Punkt 'fest beißt' sondern auch vieles anderes 'durchleuchtest'.

Chef :D
Wenn es die Elektronik nicht gäbe, müsste man sie erfinden.
Benutzeravatar
Chef
Site Admin
 
Beiträge: 2895
Registriert: 04.11.2008, 17:56
Wohnort: Hamburg

Re: Testbericht: BoolSim

Beitragvon Tim Sasdrich » 09.11.2012, 18:34

Mit dem Programm kann man ganz toll Digitalschaltungen simulieren. Es gibt da auch schon einige fertige ICs, die eingesetzt werden können, man kann aber auch eigene Erstellen. Genauso kann man auch einzelne Module erstellen.

Was soll ich denn noch "durchleuchten"?
"Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser." - Sokrates (470 - 399 v. Chr.), griechischer Philosoph
Tim Sasdrich
 
Beiträge: 2910
Registriert: 07.01.2009, 14:15
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Testbericht: BoolSim

Beitragvon topas » 09.11.2012, 18:51

Beschreibe doch einfach, wie Du damit arbeitest. Wie war die Installation? Wie erzeugt man ein Gatter? Wie greift man auf die Bibliothek zu. Wie macht man was - für Leute, die das Programm noch nicht kennen und sich vielleicht auch gar nicht vorstellen können. Am besten mit einem Beispiel, das Du selbst durchgespielt hast. Wo war es schwierig, wo hast Du gerätselt, wie es weiter geht. Musstest Du Chef fragen, was mach ich hier? Oder war es intuitiv? Was würdest Du Dir wünschen, wie es gehen sollte.
Steuerungen mit Basic kinderleicht wie zu Commodorezeiten aber mit AVRs: pahlbasic
Benutzeravatar
topas
 
Beiträge: 3751
Registriert: 16.08.2010, 12:47
Wohnort: Düsseldorf

Re: Testbericht: BoolSim

Beitragvon Chef » 09.11.2012, 18:59

@Topas: Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen. Das es in der Funktion noch Macken gibt, weiß ich zum Großteil selbst. Aber, wo könnte ich noch etwas verbessern? Was ist für euch nicht logisch? Oder sind die eingebauten Funktionen schwer zu finden, oder hatte ich da schon den richtigen 'Riecher'?

Selbstverständlich dürfen auch richtige Programmfehler genannt werden. Ebenso z.B. auch Fehler oder wichtige fehlende Kapitel in der Hilfe.

Es ist ja besser, dies jetzt noch zu ändern, als später eine ewig lange Beta-Phase zu haben.

Chef :D
Wenn es die Elektronik nicht gäbe, müsste man sie erfinden.
Benutzeravatar
Chef
Site Admin
 
Beiträge: 2895
Registriert: 04.11.2008, 17:56
Wohnort: Hamburg

Re: Testbericht: BoolSim

Beitragvon Tim Sasdrich » 09.11.2012, 19:37

Naja, ich brauche es eigentlich nicht. Aber es ist eben toll zu sehen, was der Chef so für Programme schreibt. Installieren muss man es nicht, kann man aber, wenn man will. Das ist ganz einfach, wie bei fast allen Programmen. Die Bedienung ist ganz einfach. Bauteil anklicken und so oft man will platzieren. Einmal Rechtsklick und man ist das Bauteil wieder los. Die Hilfe habe ich noch nie gebraucht. Wie ich gerade gesehen habe, funktioniert sie bei mir auch nicht. :?
BoolSim Hilfe-Datei hat geschrieben:Die Navigation zu der Webseite wurde abgebrochen.

Mögliche Vorgehensweise:
Geben Sie die Adresse erneut ein.

Ich wünsche mir natürlich, dass die genannten Fehler bald verschwinden und das Testen dann mehr Spaß macht.
"Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser." - Sokrates (470 - 399 v. Chr.), griechischer Philosoph
Tim Sasdrich
 
Beiträge: 2910
Registriert: 07.01.2009, 14:15
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Testbericht: BoolSim

Beitragvon Chef » 09.11.2012, 19:40

Wie ich gerade gesehen habe, funktioniert sie bei mir auch nicht.


Ok. Da weiß ich wohl, wo der Fehler liegt. Du kannst die Hilfe aber auch manuell aufrufen mit Doppelklick.

Chef :D
Wenn es die Elektronik nicht gäbe, müsste man sie erfinden.
Benutzeravatar
Chef
Site Admin
 
Beiträge: 2895
Registriert: 04.11.2008, 17:56
Wohnort: Hamburg

Re: Testbericht: BoolSim

Beitragvon Tim Sasdrich » 09.11.2012, 20:10

Kann ich. Das führt aber zum gleichen Fehler.
"Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser." - Sokrates (470 - 399 v. Chr.), griechischer Philosoph
Tim Sasdrich
 
Beiträge: 2910
Registriert: 07.01.2009, 14:15
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Testbericht: BoolSim

Beitragvon topas » 09.11.2012, 21:05

@Tim: auch wenn Du sie nicht brauchst, jetzt hast Du Dir Deine Vollversion verdient. :D geht doch.
Steuerungen mit Basic kinderleicht wie zu Commodorezeiten aber mit AVRs: pahlbasic
Benutzeravatar
topas
 
Beiträge: 3751
Registriert: 16.08.2010, 12:47
Wohnort: Düsseldorf


Zurück zu Alles über BoolSim

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast