Widerstand aus KFZ Netzteil

Wenn ihr was über bestimmte Bauteile wissen wollt

Moderator: dussel07

Widerstand aus KFZ Netzteil

Beitragvon C170DAW2 » 01.09.2015, 14:07

Hallo

Ich habe hier einen defekten Widerstand eines KFZ Netzteiles. Das Netzteil ist für einen Alkoholtester den ich von meinem Schulfreunden zum 18 Geburtstag zum Führerschein geschenkt bekommen habe. Das Teil hat jetzt gute 12 Jahre auf dem Buckel und ist nach wie vor der Renner auf jeder Party. (Obwohl das Gerät nach dem Mond geht und effektiv nur ein Anhaltspunkt ist ob man nun noch fahren kann oder nicht)

Nun sind leider die Batterien vor langer Zeit im Gerät ausgelaufen und das Gerät mit Batteriebetrieb unbrauchbar weil die Säure die Kontakte zerfressen hat.

War zunächst kein Problem weil ja noch ein KFZ Netzteil für den 12V Anschluss vorhanden war. Der wurde allerdings immer sehr heiß und vor kurzem ist er gleich in Rauch aufgegangen.

Ich habe das Teil zerlegt und dabei kam folgendes zu Tage:
Stecker Alkomat.jpg

Wie man erkennen kann ist das Kabel vom Widerstand abgerissen und es gab wohl einen Kurzschluss direkt im Stecker. Das Problem durch anlöten und Isolation zu lösen stellt kein Problem dar. Nur hat mich halt interessiert ob der Widerstand überhaupt noch funktioniert. Leider zeigt mein Multimeter nur Quatsch an wenn ich das an den Widerstand ranhalte.

Nach Farbcode (schwarz/braun/braun/gold) müsste es ein 10 Ohm Widerstand mit 5% Tolleranz sein. Irgendwie zweifel ich aber daran weil im Gerät sind 3x 1,5 V = 4,5V Batterien und der Zigarettenanzünder hat 12-14 V.

Habt ihr eine Idee wie ich den Widerstand testen kann?

Mfg

C170DAW2
C170DAW2
 
Beiträge: 40
Registriert: 15.08.2015, 09:41

Re: Widerstand aus KFZ Netzteil

Beitragvon alterhase » 01.09.2015, 15:26

Nachdem das Ding sehr heiß geworden ist darfst du den Farbringen nicht trauen.
Schwarz an erster Stelle ergibt keinen Sinn und ist auch nicht Normgerecht, obwohl manche Farbcoderechner auch das akzeptieren.

Was zeigt das Ohmmeter? ...ohne Finger mitmessen.

...es muss kein Widerstand sein. Kommt darauf an, was in der zu versorgenden Schaltung noch so alles herumschwirrt.

Edit:
Vielleicht versuchen die Schaltung zu rekonstruieren.
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12037
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg


Zurück zu Bauteile

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast