Seite 3 von 3

Re: Ist endlich 1. Dezember?

BeitragVerfasst: 09.12.2016, 21:25
von topas
Von der kleinen Legastenie abgesehen, sollte es gehen. Dauert halt etwas länger....

( Kristalle züchten im Chemieunterricht mit Kaliumpermanganat funktionierte doch auch :D )

Re: Ist endlich 1. Dezember?

BeitragVerfasst: 10.12.2016, 17:35
von alterhase
Sollte auch eine schöne Verwendungsmöglichkeit für gebrauchtes Ätzmittel sein. 8)

Meines hat so ähnlich auskristallisiert, nachdem das Wasser im Lauf der Jahre verdunstet war. :roll:


...ich bin vielleicht oft ätzend, aber selten gegenüber Platinen :mrgreen:

FAZIT Adventskalender IoT von Conrad

BeitragVerfasst: 24.12.2016, 12:53
von dussel07
Hier mal mein kurzes Fazit zum Adventskalender IoT von Conrad

Schönes Board! Ziemlich schrottiges Zubehör - keine vernünftige Dokumentation zu den Programmen.
Was mich allerdings am meisten stört - im angegliedertem Forum wird vorm veröffentlichen zensur gelesen. Das ist für mich ein ABSOLUTES NOGO!

Trotzdem hat es fast jeden Tag Spass gemacht.

Ich würde es wieder tun - -

Re: Ist endlich 1. Dezember?

BeitragVerfasst: 27.12.2016, 05:40
von topas
Das Board besteht aus einer Kombination aus einem Arduino-Nano und einem ESP8266. Also einem 8-Bit µC und einem 32-Bit µC, der mit 80MHz rennt. Der erste steuert den zweiten! Ich habe (weil mir das zu schräg war) den Adventskalender abgewandelt. Statt Bretzelboard (kostet bei Reichelt 23€) habe ich mir NodeMcu beim Chinesen für 3€ bestellt. Es enthält "nur" den Wifi-Chip + Usb/Seriell-Adapter. Man kann ihn direkt über die Arduino-IDE programmieren. Es gibt aber auch die Programmiersprachen Mikropython, LUA und Basic zum "Einbauen". Jede Menge Spielspass. Der Programmieradvent geht weiter.

Re: Ist endlich 1. Dezember?

BeitragVerfasst: 17.01.2017, 17:07
von dussel07
Hallo topas
Bist Du schon weiter gekommen mit dem NodeMcu?
Bin da auch interessiert.
Hier mal meine praktische Anwendung des Prezelboards -
Rover schräg von hinten.JPG

Rover schräg von vorn.JPG

Rover Seite.JPG

Rover von oben.JPG

Das Gefährt ist ein Weihnachtsgeschenk meines Sohnes an dem wir jetzt gemeinsam herumbasteln.
Stand heute - der Rover lässt sich mit Blynk steuern. Ist zwar noch nicht perfekt aber in groben Zügen läuft es.
Eine gute Gelegenheit sich ein wenig in die Arduino Programmierumgebung ein zu arbeiten. Der größte Vorteil im Vergleich zu Bascom sind die tausend Bibliotheken welche einem das Programmieren erleichtern. Dann natürlich auch gleich zu Negativem - die Bibliotheken brauchen Unmengen an Speicherplatz.
Zur Elektronik:
Kernstück ist das Prezelboard welches auf einer Platine mit Schraubklemmen für jeden Pin steckt. Das Board steuert über I2C (Adafruit Motorshield) die zwei 12V Getriebemotoren. Auch das Motorshield steckt auf einer Platine welche die relevanten Pins auf Schraubklemmen führt. Spannung bekommt das Gebilde von einer umgebauten Powerbank. Hier habe ich die Elektronik entfernt, die LiIon Akkus in Reihe geschaltet und Kabel für den Balancer zwischen die einzelnen Zellen gelötet. Klappt bisher supi - allerdings fehlt noch eine Spannungsüberwachung bezüglich Tiefentladung.
Die nächsten Schritte gehen jetzt in Richtung autonomes fahren und fern-schaltbare Beleuchtung.
Und noch mal das Prinzip des Umbaus der Powerbank.
Die dünnen Kabel gehen zum Balancer, die Dicken zur Schaltung und zum Ladestecker.
Umbau Powerbank.JPG

Re: Ist endlich 1. Dezember?

BeitragVerfasst: 17.01.2017, 20:54
von topas
Schöne Geschichte! Sonst schenkt Papa ja dem Sohnemann die Eisenbahn, damit er was zum Basteln hat.
NodeMCU ist eine schöne Sache (Vor allem der Preis!).
Allerdings bin ich noch unschlüssig, mit welcher Software ich es denn dereinst betreiben will. Ich hab "alles" schon mal ausprobiert. Ein wenig Theorie gehört auch dazu:
WP_20170117_20_30_10_Pro.jpg

Die Megabytes an Infos und Dokus aus dem Internet kommen noch dazu. Micropython z.B..
Bis bei mir die Roboter flitzen, kann es also noch etwas dauern. Immerhin kann ich mir schon Datum und Uhrzeit aus dem Internet holen. :D

Re: Ist endlich 1. Dezember?

BeitragVerfasst: 17.01.2017, 22:10
von dussel07
Auweia, was fürn Berg an Input!

Frage in die Runde:
Kann man sich ohne Buch vernünftig in ein Thema einarbeiten?

Meine Meinung dazu - ein klares NÖ!
Zumindest am Anfang brauch ich das geschriebene Wort neben der Tastatur - ausserdem sind Fachbücher meine Einschlaflektüre.

Genial ist das sich diese kleinen ESP8266 wohl "ohne Einschränkungen?" mit der Arduino Software programmieren lassen.

Re: Ist endlich 1. Dezember?

BeitragVerfasst: 05.11.2017, 15:43
von topas
Auch dieses Jahr hängt einer an der Wand.
WP_20171105_15_35_45_Pro.jpg

Re: Ist endlich 1. Dezember?

BeitragVerfasst: 19.12.2017, 05:45
von topas
Fazit : Absoluter Mist.

Re: Ist endlich 1. Dezember?

BeitragVerfasst: 19.12.2017, 21:37
von Anse
topas hat geschrieben:Fazit : Absoluter Mist.
Überasche mich jetzt nicht aber wollen wir das nicht noch etwas ausführen? Oder sind wir so frustriert?

Re: Ist endlich 1. Dezember?

BeitragVerfasst: 20.12.2017, 13:58
von dussel07
Da habe ich ja Glück gehabt - hatte eigentlich auch vor etliche Türchen zu öffnen. Dann musste ich ja meine "Adventskalender Kohle" in ein neues Oszilloskop (oder so was ähnliches) stecken.
Wäre schön wenn Ihr doch kurz beschreibt was Käse war/ist.
Im letzten Jahr habe ich mich über die billigst Komponenten geärgert aber die Projekte und die MC Platine waren ja OK.