löten verschiedener materialien

Allgemeine Tipps und Kniffe für die Elektronik sind hier richtig

Moderator: dussel07

löten verschiedener materialien

Beitragvon enoob » 27.02.2012, 12:55

ich hab grad das problem, dass kleine birnchen ausgetauscht werden sollen.
diese sind aber anscheinend nicht verlötet, sondern mit dem schalter verschweißt (?)
der schalter besteht aus wahrscheinlich gelbverzinktem eisen, rein sollen anstatt der durchgeschmurgelten birnchen LED

bloß auf dem eisen perlt lötzinn fröhlich ab?
welches zauberlötwasser o.ä. muß ich nehmen?
enoob
 

Re: löten verschiedener materialien

Beitragvon alterhase » 27.02.2012, 14:37

Schätze die Oberfläche ist chromatiert klickmich also genaugenommen nichtmetallisch. 8)
Wiki hat geschrieben:...Die so erhaltenen Chromatschichten zählen zu den Passivierungsschichten, d.h. sie sind anorganische nichtmetallische Schutzschichten...

Ich habe soeben auf einer chromatierten Beilagscheibe dein Problem nachvollziehen können. Danach die die Schicht abgefeilt und stinknormal verzinnt.

Möglicherweise ist es in deinem Fall möglich mit einer Dremel ein wenig anzuschleifen um das Zinn zum Haften zu bringen. Oder eine Bohrung zu nachen und den LED-Draht durchstecken.
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12037
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: löten verschiedener materialien

Beitragvon enoob » 27.02.2012, 14:52

könnte passen.
so was ähnliches wie eloxiertes alu also.

bohren wird wohl schlecht gehen, aber anschleifen mit einem dremel-korundschleifer ist ne idee. :idea:

tja, man hat so sein kreuz mit den oldies. entweder keine teile mehr oder wie der eine schalter- gibts nur komplett für bescheidene 80€. für ein gammelglühobst ein stolzer preis.

die birne allein würd wohl 10-20c kosten-wenn man sie denn wechseln könnte :evil:


ich mach mal ein foto von dem patienten :wink:
enoob
 

Re: löten verschiedener materialien

Beitragvon alterhase » 27.02.2012, 14:55

Für die LED brauchst aber auch noch den passenden Vorwiderstand!

enoob hat geschrieben:Wahrscheinlich kommts zu den ersten praktischen Versuchen erst Ende Febr., Anfang März. ich halt euch dann auf dem laufeneden
Und? Was war?
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12037
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: löten verschiedener materialien

Beitragvon eenoob » 18.11.2012, 13:54

das hat geklappt. den schalter gibts übrigens gar nicht mehr.
eenoob
 


Zurück zu Tipps & Tricks

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast