Hand-Oszilloskop von Vellemann

Allgemeine Tipps und Kniffe für die Elektronik sind hier richtig

Moderator: dussel07

Hand-Oszilloskop von Vellemann

Beitragvon Heiko » 11.07.2011, 23:40

Hallo,

ich überlege mir ein kleines Oszilloskop zuzulegen. Dabei gefiel mir das Hand-Oszilloskop Velleman HPS140 sehr, weil es klein und handlich ist und für die meisten Anwendungen als Einsteiger sicher ausreichend ist. Die 129 Euro sind ja auch bezahlbar.
Mir mißfällt nur die Tatsache, das es NUR über ein USB-Kabel aufladbar ist. Man kann also im Falle einer Entladung des eingebauten Akkus keine anderen Batterien einlegen und sofort weiterarbeiten, das finde ich unpraktisch.
Reichen die Zeitspanne von 250ns bis 1h für die meisten praktischen Anwendungen aus ?

Hat jemand Erfahrungen mit diesem Gerät oder kann jemand Tipps zu Oszilloskopen geben ?


http://www.conrad.de/ce/de/product/1223 ... Detail=005
Wenn Du mal nicht weißt was Du tun sollst, frage Dein offenes Herz. Es ist der beste Ratgeber den es gibt.
Heiko
 
Beiträge: 367
Registriert: 17.11.2010, 17:57
Wohnort: Leipzig

Re: Hand-Oszilloskop von Vellemann

Beitragvon finn » 12.07.2011, 06:12

dein link ist kaputt ^^
finn
 

Re: Hand-Oszilloskop von Vellemann

Beitragvon alterhase » 12.07.2011, 06:57

Ich hab mir das Ding gekauft und war über den Funktionsumfang mehr als erfreut. Du kannst jedes Standardnetzteil mit 9V anstecken. Edit: Damit kannst du Laden und Messen. Du kannst auch ein 5V USB-NT nehmen und nur Laden. Das Ladekabel hat einen DC-Wandler von 5V auf 9V drinnen. Es ist eh besser wenn der Geräte-GND schwebt (keine Erdschleife macht). Jedenfalls nettes Spielzeug für unterwegs. :wink:

Edit:
Die Menuestruktur ist ein wenig gewöhnungsbedürftig besonders die Cursormessung. Du kannst dir das Manual herunterladen. Das ergibt schon einen Eindruck was dich erwartet. :wink:


Als Wald-, Wiesen-, Arbeits- und Standardsscope ist es allerdings wegen der geringen Auflösung nur so-geradenoch-mittelprächtig. Da würde ich bei "low Budget" das von Pollin nehmen. Ist ein 2 Kanaler mit den daraus resultierenden Vorteilen. Edit:
Phasenmessung, Delaymessung, XY-Betrieb, Lisajousfiguren Mit einem zusätzlichen Trafo und Widerstand kannst du einen Komponententester machen, der dir die Kennlinie einer zB. Diode am Bildschirm schreibt usw.


Tip:
Schau dir auch VT7 von Visatronic an
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12037
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: Hand-Oszilloskop von Vellemann

Beitragvon Heiko » 12.07.2011, 11:03

finn hat geschrieben:dein link ist kaputt ^^


Das hängt anscheinend mit den Grundeinstellungen der Forensoftware zusammen.
Wenn man einen Link in einen Beitrag einfügt, funktioniert er zunächst. Nach einigen Minuten wird das Link dann abgeschnitten und funktioniert nicht mehr. Das ist mir hier schon in der Vergangenheit bei anderen Beiträgen von mir aufgefallen.


PS: Jetzt weiß ich, wie man das aushebeln kann: Man löscht einfach die ersten 2 "w" weg und so erkennt die Forensoftware es nicht mehr als Verlinkung, der Text bleibt erhalten. Muß muß ihn nur kopieren, in die Browserleiste einfügen und die beiden "ww" davorsetzen. Dann klappte es. :-)
w.conrad.de/ce/de/product/122383/VELLEMAN-HPS140-HANDOSZILLOSKOP/SHOP_AREA_17625&promotionareaSearchDetail=005




edit by finn:
und jetzt nochmal für ganz hartnäckige :-)
Produkt bei Conrad

dass dein text grundsätzlich schwarz sein muss versteh ich auch nicht ^^
Wenn Du mal nicht weißt was Du tun sollst, frage Dein offenes Herz. Es ist der beste Ratgeber den es gibt.
Heiko
 
Beiträge: 367
Registriert: 17.11.2010, 17:57
Wohnort: Leipzig

Re: Hand-Oszilloskop von Vellemann

Beitragvon Chef » 12.07.2011, 11:16

Warum nimmt ihr nicht die URL-Funktion? Genau dafür ist die da.

Chef :D
Wenn es die Elektronik nicht gäbe, müsste man sie erfinden.
Benutzeravatar
Chef
Site Admin
 
Beiträge: 2937
Registriert: 04.11.2008, 17:56
Wohnort: Hamburg

Re: Hand-Oszilloskop von Vellemann

Beitragvon Heiko » 12.07.2011, 12:57

Zitat von finn: "dass dein text grundsätzlich schwarz sein muss versteh ich auch nicht ^^"

Weil er sich dann kontrastreicher vom braunen Hintergrund des Forums abhebt.
So wird das Lesen für "alte" Männer leichter. Alterhase und andere Leute im reiferen Alter werden das sicher bestätigen können. :mrgreen:
Wenn Du mal nicht weißt was Du tun sollst, frage Dein offenes Herz. Es ist der beste Ratgeber den es gibt.
Heiko
 
Beiträge: 367
Registriert: 17.11.2010, 17:57
Wohnort: Leipzig

Re: Hand-Oszilloskop von Vellemann

Beitragvon Tim Sasdrich » 12.07.2011, 16:25

Diese "alten" Männer wissen, wie sie den Style ändern können (steht ja auch hier), da können sie auch anderen Text lesen. Alterhase liest sogar meinen unsichtbaren Text. Entweder er sucht sehr genau und markiert meinen Text oder sein Browser unterstützt kein Unsichtbar.
"Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser." - Sokrates (470 - 399 v. Chr.), griechischer Philosoph
Tim Sasdrich
 
Beiträge: 2959
Registriert: 07.01.2009, 14:15
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Hand-Oszilloskop von Vellemann

Beitragvon Sebi » 12.07.2011, 17:47

Das sieht man aber auch sofort, wenn da eine Lücke ist,und dann Text kommt. ;)
Sebi
 
Beiträge: 840
Registriert: 10.08.2009, 17:57
Wohnort: Darmstadt


Zurück zu Tipps & Tricks

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast