Biegelehre für Steckboard

Allgemeine Tipps und Kniffe für die Elektronik sind hier richtig

Moderator: dussel07

Biegelehre für Steckboard

Beitragvon sudden » 23.01.2011, 11:39

Um die Widerstände genau mit den vom Chef empfohlenen 5 Löchern Abstand zu biegen eignet sich sehr die Schmalseite von einem ATX-Mainboardstecker.

DSC00377.JPG


lg
sudden
sudden
 

Re: Biegelehre für Steckboard

Beitragvon finn » 23.01.2011, 12:04

oder einfach für 0,95€ vom chef die Biegelehre ;)
finn
 

Re: Biegelehre für Steckboard

Beitragvon Tim Sasdrich » 23.01.2011, 12:11

Bei der Biegelehre vom Chef wird der Widerstand auch noch schön zentriert. Er sitzt danach also schön mittig.
"Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser." - Sokrates (470 - 399 v. Chr.), griechischer Philosoph
Tim Sasdrich
 
Beiträge: 2959
Registriert: 07.01.2009, 14:15
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Biegelehre für Steckboard

Beitragvon M.A.R.K 13 » 23.01.2011, 18:33

Wenn jemand selbst was bauen will kann er auch Lochraster nehmen.
Dateianhänge
Biegelehre.png
Biegelehre.png (5.81 KiB) 3889-mal betrachtet
M.A.R.K 13
 

Re: Biegelehre für Steckboard

Beitragvon finn » 23.01.2011, 18:40

zentrieren tun aber nur diese tollen plastikteile :-P
und billiger gehts wohl kaum :-P
finn
 

Re: Biegelehre für Steckboard

Beitragvon M.A.R.K 13 » 23.01.2011, 19:09

^seh ich auch so.
M.A.R.K 13
 

Re: Biegelehre für Steckboard

Beitragvon alterhase » 23.01.2011, 21:15

Die Idee mit der Lochrasterplatine hat aber auch was für sich 8)
Manchmal ist das verflixte Plastikding einfach nicht zu finden und 1000 Brücken zu biegen. Auch als Lehre für Bauteile die nicht orthogonal angeordnet werden können (zB. bei "dussel07´s" Mikropong).
Ist einfach kuhl und tricky das Ding. :D
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12037
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: Biegelehre für Steckboard

Beitragvon sudden » 23.01.2011, 22:26

Ich muss zugeben die Idee mit der Platine ist noch besser! :shock:
sudden
 

Re: Biegelehre für Steckboard

Beitragvon alterhase » 23.01.2011, 22:40

sudden hat geschrieben:Ich muss zugeben die Idee mit der Platine ist noch besser! :shock:

Vor Allem muß man sich keinen PC kaufen um an den Stecker zu kommen. :mrgreen:
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12037
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg


Zurück zu Tipps & Tricks

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast