RGB Stablampe

Allgemeine Tipps und Kniffe für die Elektronik sind hier richtig

Moderator: dussel07

Re: RGB Stablampe

Beitragvon DerPaddle » 16.11.2010, 21:30

Was ist eigentlich, wenn ich in meinem Scanner solch eine Lampe mit Inverter davor hab, ist die auch "Multicolor"?
Son Mist aber auch, dreimal abgeschnitten und immernoch zu kurz. ;)
Meine Homepage ist wieder online unter: http://www.patrick-sawadski.de
Benutzeravatar
DerPaddle
 
Beiträge: 264
Registriert: 06.07.2010, 21:11
Wohnort: Lachendorf, Deutschland

Re: RGB Stablampe

Beitragvon andre07 » 16.11.2010, 21:42

Däre hat geschrieben:Es sind doch sicher 3 unabhängig leuchtende Teile (sogenannte Lampen :wink: ).


ne nicht wirklich unabhängig - nur 4 anschlüsse, nur eine gemeinsamme anode !

RGB - und das was du sagst meint ich doch , durch die unterschiedlichen intensitäten ändert sich dann die mischung/spectrum.

sind denn die farbintensitäten von unterschiedlichem farbigen licht bei LED's etc. so stark unterschiedlich bei gleicher leistungsänderung ? müste man denn ja wenn man farblich exakt dimmen möchte die einzelnen anteile/3 farben/3 ströme auch im richtigen verhältniss zu einander gleichzeitig ändern :cry:

aufwand aufwand :cry:

ik mal und scanne ein mal kurz - evtl hast du ne idee wie das gebacken bekomme das dimmen.
andre07
 

Re: RGB Stablampe

Beitragvon andre07 » 16.11.2010, 21:50

DerPaddle hat geschrieben:Was ist eigentlich, wenn ich in meinem Scanner solch eine Lampe mit Inverter davor hab, ist die auch "Multicolor"?


inverter bedeutet gleich-hochspannung, wie bei lappis wo keine led-hintergrungbeleuchtung verbaut ist.

messe mal nach die spannung - das du sicher gehen kannst das das auch ein inverter ist

bei meiner sind 4 anschlüsse an der lampe dranne - der ganze stab hat zwar mehr (wegen der sensorreihe) die werden aber alle zusammen über ein flachbandanschluß ausgegeben. ich hab halt 4 kabel direkt an der lampenseite/anschluß ran gelötet.
andre07
 

Re: RGB Stablampe

Beitragvon DerPaddle » 16.11.2010, 21:53

Nein, ich habe nur mal aus Interesse gefragt, ob die auch RGB sind, nachmessen kann ich nichts, wenn ich nichts hab. :lol:
Son Mist aber auch, dreimal abgeschnitten und immernoch zu kurz. ;)
Meine Homepage ist wieder online unter: http://www.patrick-sawadski.de
Benutzeravatar
DerPaddle
 
Beiträge: 264
Registriert: 06.07.2010, 21:11
Wohnort: Lachendorf, Deutschland

Re: RGB Stablampe

Beitragvon andre07 » 16.11.2010, 21:54

schau mal däre hier

rgbversuchsaufbau.jpg


haste eine idee zur dimmung bei farberhalt ???
andre07
 

Re: RGB Stablampe

Beitragvon Däre » 16.11.2010, 21:58

andre07 hat geschrieben:sind denn die farbintensitäten von unterschiedlichem farbigen licht bei LED's etc. so stark unterschiedlich bei gleicher leistungsänderung ? müste man denn ja wenn man farblich exakt dimmen möchte die einzelnen anteile/3 farben/3 ströme auch im richtigen verhältniss zu einander gleichzeitig ändern :cry:


Das ist ja eben was ich angedeutet habe. Die Leistungen sind, den Stromstärken wegen, nicht in festen Verhältnissen bei veränderlichen Versorgungsspannungen. Das optische Spektrum ändert sich nicht. Nur die Verhältnisse der einzelnen Farben zu einander und darum die wahrgenommene Farbe (zb. Das Hirn lässt dich nur glauben es würde gelb leuchten, weil die roten und grünen Rezeptoren zu etwa gleichen Teilen angeregt werden). Warscheinlich wären 3 Konstantstromquellen die Lösung zu deiner Misere. Oder du Misst die Ströme der einzelnen in Abhängigkeit der Spannung und entwickelst eine Ansteuerung an jede einzelne Lampe (Kathode) um der Änderung der Verhältnisse entgegen zu wirken.
Däre
 

Re: RGB Stablampe

Beitragvon andre07 » 16.11.2010, 22:03

DerPaddle hat geschrieben:Nein, ich habe nur mal aus Interesse gefragt, ob die auch RGB sind, nachmessen kann ich nichts, wenn ich nichts hab. :lol:


wie du hast nix zum nachmessen :wink: ne leduhr so schön bauen und kein einfaches DMM (multimeter) zu hause haben 8)

sollte igentlich rgb sein - hat zwar jemand hier gesagt das es auch mal scanner gab/gibt wo die senorreihe die RGB/farbe macht , aber kann ich mir nicht vorstellen - is ja einfacher pro abgetasteten bildpunkt die 3 farben kurz aufleuchten zu lassen.
andre07
 

Re: RGB Stablampe

Beitragvon DerPaddle » 16.11.2010, 22:09

Doch, doch ein Multimeter hab ich natürlich, ich habe halt nur mal eben keine Scannerlampe mit Inverter, wo ich sowas nachmessen könnte :lol:

Ohne mein DMM wär ich glaub ich bei meiner Uhr bei somancher Fehlersuche aufgeschmissen gewesen :)
Son Mist aber auch, dreimal abgeschnitten und immernoch zu kurz. ;)
Meine Homepage ist wieder online unter: http://www.patrick-sawadski.de
Benutzeravatar
DerPaddle
 
Beiträge: 264
Registriert: 06.07.2010, 21:11
Wohnort: Lachendorf, Deutschland

Re: RGB Stablampe

Beitragvon andre07 » 16.11.2010, 22:12

Däre hat geschrieben:..Das ist ja eben was ich angedeutet habe....


hey thanks :-)

alles klar ,
na dann werd ich mir die verhältnisse zu einander erst mal ausmessen müssen und dann mal so aufm brett rumprobieren mit regelungen.

hätte ja auch einfach gehen können :roll: aber warum auch einfach 8)

is aber echt geil das teil - lila, mintgrün ,türkis - sieht alles richtig geil aus - und türkis etc. farbene led's gibt es ja nicht.


@paddel: wie kommst du auf inverter ? wenn du kein scanner hast !
andre07
 

Re: RGB Stablampe

Beitragvon Chef » 16.11.2010, 22:24

türkis etc. farbene led's gibt es ja nicht


Natürlich gibt es die. Kosten nur ein paar Groschen mehr ;)

z.B.:
5mm Rosa: 0,35€
5mm Violett: 0,35€
5mm Meergrün: 1,30€
5mm Pink: 0,55€

Die habe ich auf Anhieb bei meinem Händler gefunden. Bei den LED-Händlern gibt es sicher noch weitere 'unmögliche' Farben.

Chef :D
Wenn es die Elektronik nicht gäbe, müsste man sie erfinden.
Benutzeravatar
Chef
Site Admin
 
Beiträge: 2937
Registriert: 04.11.2008, 17:56
Wohnort: Hamburg

Re: RGB Stablampe

Beitragvon DerPaddle » 16.11.2010, 22:29

andre07 hat geschrieben: wie kommst du auf inverter ? wenn du kein scanner hast !


In diesem Video z.B. hat die Lampe einen Inverter und leuchtet auch nur einfarbig (weiß)
Son Mist aber auch, dreimal abgeschnitten und immernoch zu kurz. ;)
Meine Homepage ist wieder online unter: http://www.patrick-sawadski.de
Benutzeravatar
DerPaddle
 
Beiträge: 264
Registriert: 06.07.2010, 21:11
Wohnort: Lachendorf, Deutschland

Re: RGB Stablampe

Beitragvon Tim Sasdrich » 16.11.2010, 23:35

Also ich denke, dass man nicht unbedingt die LED´s ausmessen muss, um die Helligkeit entsprechend zu Regeln. Ich denke das einfachste wäre, wenn man wie schon mal erwähnt, mit mit PWM dimmt. Da bleibt die Spannung gleich - und somit auch der Strom. Nur das Einschlat- zu Ausschaltverhältnis wird verändert, die LED´s blinken also. Allerdings ist das Auge so träge, dass es ein Dauerleuchten sieht. Genau deshalb zeigt der Röhrenfernseher auch ein Bild an, obwohl er eigentlich nur einen Lichtstrahl über den Bildschirm jagt - und somit auch immer nur ein Pixel aktiv ist. Das Auge ist allerdings so träge, dass es ein Bild sieht. Und wenn man PWM schnell genug macht, sieht man auch beim Hin- und Herschauen keine einzelnen Punkte mehr, sondern eine Linie.
Eine andere Möglichkeit wäre, einen µC zu nehmen und dem die Steuerung zu überlassen. Da könntest du auch Farbwerte abspeichern oder einen automatischen Farblauf machen. Theoretisch wäre sogar ein Wechsel mit den Bässen der Musik möglich.
"Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser." - Sokrates (470 - 399 v. Chr.), griechischer Philosoph
Tim Sasdrich
 
Beiträge: 2959
Registriert: 07.01.2009, 14:15
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: RGB Stablampe

Beitragvon andre07 » 17.11.2010, 07:34

schönen guten

@derpaddle:

jo ich sehe :wink: meine stammt aus einer officestation - na ja mal schauen wenn ich nächstmal einen nur-scanner auseinander nehmen was da drinne ist.

@tim...:

jupp hat ja chef schon vorgeschlagen und wird auch ausprobiert , nur muß/will ich trotsdem vorher erstmal wissen/sehen wie die strömlinge/spannungen/verhältnisse sind. was bauen ohne "durch zu sehen" ist mist. 8)

µC hab/ist noch nicht - zu viel auf einmal verdirbt den E-bastelspaß.
µC beschäftigung/basteln kann noch 1-2 jahre warten - werde ich aber früher oder später auch müssen, da es ein langzeit/jahre projekt erfordert. da muß ich aber erst mal so viel analoges und einfaches digi-zeugs (zähler, etc) vorher bauen.

@chef:
ganz schön heftig die preise für die "unmöglich" farbigen led's - türkis für für weit über 1 euro :cry: :roll:
andre07
 

Re: RGB Stablampe

Beitragvon Chef » 17.11.2010, 13:08

ganz schön heftig die preise für die "unmöglich" farbigen led's


Deswegen habe ich sie auch nicht im Lieferprogramm ;)

Chef :D
Wenn es die Elektronik nicht gäbe, müsste man sie erfinden.
Benutzeravatar
Chef
Site Admin
 
Beiträge: 2937
Registriert: 04.11.2008, 17:56
Wohnort: Hamburg

Re: RGB Stablampe

Beitragvon tungdil » 17.11.2010, 13:25

Wer daran Interesse hat kann sie zu "normalen" LED-Preisen immer mal wieder auf einer großen Verkaufs- und Auktionsplattform direkt aus dem Herstellerland importieren... Da kann man dann natürlich auch Pech haben. ;-)

Habe mich da kürzlich mit pinken (rund 0,08 € pro Stück + Versand) und türkisenen (rund 0,12 € pro Stück + Versand) LEDs eingedeckt.
tungdil
 

VorherigeNächste

Zurück zu Tipps & Tricks

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast