aus 1 macht 0,0167 :)

Allgemeine Tipps und Kniffe für die Elektronik sind hier richtig

Moderator: dussel07

aus 1 macht 0,0167 :)

Beitragvon Sebastian » 29.03.2010, 19:29

So, ich habe heute meine gesamten Bestände an Pollin-Krokodilklemmen umgelötet. Ich muss sagen es Lohnt sich :D
Vorher hatte ein einzelnes Kabel 1 Ohm und jetzt fallen nur noch 0,05V an einem Kabel ab wenn 3A durchfließen. Ich habe einfach 16A Netzkabel verwendet. Da die Klemmen auch relativ Hochohmig sind habe ich die gleich noch verstärkt. Das sieht jetzt so aus:
P3290289.JPG
P3290289.JPG (22.71 KiB) 1978-mal betrachtet

(Davon habe ich jetzt 19 Kabel)

Das interessante war das die ursprünglichen Kabel Magnetisch waren. Da müssen die ja Eisen in das Kupfer gemischt haben...

Das 20. Kabel habe ich geschirmt. Das funktioniert sogar sehr gut!. Auf 1,5 m Länge fange ich nicht mehr wie 10mV Störsignale ein.
Nur die Schirmung an den Enden muss ich noch mal überdenken :lol:
P3290289 (2).JPG
P3290289 (2).JPG (33.93 KiB) 1978-mal betrachtet
Sebastian
 
Beiträge: 921
Registriert: 10.04.2009, 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: aus 1 macht 0,0167 :)

Beitragvon hws » 29.03.2010, 23:30

Sebastian hat geschrieben:..Da die Klemmen auch relativ Hochohmig sind habe ich die gleich noch verstärkt. Das sieht jetzt so aus:

Das glaub ich jetzt nicht, dass ein Draht auf der Unterseite der Krokoklemme messbar ist (wenn denn der Draht gut angelötet ist.

Sebastian hat geschrieben:Das interessante war das die ursprünglichen Kabel Magnetisch waren. Da müssen die ja Eisen in das Kupfer gemischt haben...
Die Kabel, die Klemmen oder was?
Die Klemmen werden durch Federstahl zusammengepresst. Man bemerke den Wortteil "STAHL" = magnetisch. Isses evtl das?

hws
hws
 
Beiträge: 1081
Registriert: 11.01.2009, 18:58
Wohnort: NRW

Re: aus 1 macht 0,0167 :)

Beitragvon Sebastian » 30.03.2010, 18:16

hws hat geschrieben:Die Kabel, die Klemmen oder was?
Die Klemmen werden durch Federstahl zusammengepresst. Man bemerke den Wortteil "STAHL" = magnetisch. Isses evtl das?

Das war alles magnetisch! Die Klemmen UND das Kabel.
Bei den Klemmen ist es ja klar aber wieso die Kabel auch magnetisch waren. Vielleicht gibt es mit dem Eisenzusatz nicht so schnell Kabelbruch.
Sebastian
 
Beiträge: 921
Registriert: 10.04.2009, 20:11
Wohnort: Sachsen


Zurück zu Tipps & Tricks

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron