Europlatine ätzen

Wer etwas bestimmtes sucht, kann es hier bekannt geben

Moderator: Tim Sasdrich

Europlatine ätzen

Beitragvon Sebastian » 29.09.2014, 20:27

Liebes Forum,

da ich ein paar Nixi-Uhren in Planung habe, wollte ich fragen, ob mir jemand die Platinen ätzten kann? Es wären 3 Platinen im Eurokarten Format zu fertigen. Die Leiterbahnen und Abstände wären 0,3mm. Könnte sowas jemand für mich für 20€ pro Platine machen oder muss ich doch andere Firmen belegen?

Die günstigsten LP-Hersteller haben mir auf meiner E-Mail Anfrage leider nicht geantwortet... :(

Mit freundlichen Grüßen
Sebastian
Sebastian
 
Beiträge: 921
Registriert: 10.04.2009, 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: Europlatine ätzen

Beitragvon Chef » 29.09.2014, 20:48

Muss es sofort sein oder hat es noch ein paar Tage Zeit?

Chef :D
Wenn es die Elektronik nicht gäbe, müsste man sie erfinden.
Benutzeravatar
Chef
Site Admin
 
Beiträge: 2940
Registriert: 04.11.2008, 17:56
Wohnort: Hamburg

Re: Europlatine ätzen

Beitragvon Sebastian » 29.09.2014, 21:01

Ach das hat noch Zeit, denn das Layout ist noch nicht einmal fertig. :D
Ich wollte nur mal eine kleine Machbarkeitsstudie machen. :wink:
Hast du auch einen Bohrplotter?
Sebastian
 
Beiträge: 921
Registriert: 10.04.2009, 20:11
Wohnort: Sachsen

Re: Europlatine ätzen

Beitragvon Chef » 29.09.2014, 21:14

Hast du auch einen Bohrplotter?
Nein. Leider nicht :(.

Schicke PN wenn du soweit bist. Denke mal, dann werden wir uns schon einig :)

Chef :D
Wenn es die Elektronik nicht gäbe, müsste man sie erfinden.
Benutzeravatar
Chef
Site Admin
 
Beiträge: 2940
Registriert: 04.11.2008, 17:56
Wohnort: Hamburg

Re: Europlatine ätzen

Beitragvon frank_w » 30.09.2014, 06:20

Chef hat geschrieben:
Hast du auch einen Bohrplotter?
Nein. Leider nicht :(.

Schicke PN wenn du soweit bist. Denke mal, dann werden wir uns schon einig :)

Chef :D


Ich habe auch Platinen zum ätzen.
Und wie bohren?

Gruß Frank
frank_w
 
Beiträge: 502
Registriert: 22.03.2012, 07:59
Wohnort: Herzberg/E

Re: Europlatine ätzen

Beitragvon topas » 01.10.2014, 18:54

Und wie bohren?

Ähäm, Bohrmaschine? Hilti? :D
topas
 
Beiträge: 3795
Registriert: 16.08.2010, 12:47

Re: Europlatine ätzen

Beitragvon alterhase » 02.10.2014, 09:22

Ähäm, Bohrmaschine? Hilti? :D
8) klickmich ...empfehlenswert. :mrgreen:
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12042
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: Europlatine ätzen

Beitragvon Chef » 02.10.2014, 10:55

Ich empfehle Kernbohrer. Sollte die Öffnung groß genug sein für alle denkbaren Bauteile.

Chef :D
Wenn es die Elektronik nicht gäbe, müsste man sie erfinden.
Benutzeravatar
Chef
Site Admin
 
Beiträge: 2940
Registriert: 04.11.2008, 17:56
Wohnort: Hamburg

Re: Europlatine ätzen

Beitragvon alterhase » 02.10.2014, 11:39

Wenn, dann schon begehbar. klickmich
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12042
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: Europlatine ätzen

Beitragvon Tim Sasdrich » 02.10.2014, 11:53

Das macht doch alles zu viel Lärm. Man kann die Löcher doch auch lasern. Gut, Laserschwerter gibt es leider noch nicht und Laser-Geräte sind teuer.

Sonne und große Lupe wäre aber auch eine tolle Möglichkeit.

Die Löcher werden dabei auch schön warm. Loch brennen, Bauteil rein, Lötzinn dazu und abkühlen lassen. Und wenn möglich die Finger nicht verbrennen. :wink:
"Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser." - Sokrates (470 - 399 v. Chr.), griechischer Philosoph
Tim Sasdrich
 
Beiträge: 2960
Registriert: 07.01.2009, 14:15
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Europlatine ätzen

Beitragvon frank_w » 02.10.2014, 15:41

Chef hat geschrieben:Ich empfehle Kernbohrer. Sollte die Öffnung groß genug sein für alle denkbaren Bauteile.

Chef :D


Das ist ein Wort selber bohren ist angesagt.

Gruß Frank
frank_w
 
Beiträge: 502
Registriert: 22.03.2012, 07:59
Wohnort: Herzberg/E


Zurück zu Suche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast