Labornetzteil selber gebaut 30 V 1 A

Wer seine kompletten Projekte vorstellen möchte, kann dies hier tun

Moderator: Sebi

Re: Labornetzteil selber gebaut 24 0,666A

Beitragvon olaf42 » 25.09.2017, 11:12

Moin Moin!
Also den Kühlkörper werde ich gerne noch ändern und auch mit dem Netzkabel anschlüssen könnte ich diese mit Schrupfschlauch so isolieren das sie gegen Berürung gesichert sind da ich ein Kunstoff gehäuse habe wird das Erden ja entfallen . Okay was die werte angeht war erst ein 30 V 1 A Trafo geplant aber ich habe mich dann bei der Bestellung für den 24 V 16 VA entschieden . Bachte der Kühlkörper wäre groß genug .na gut ist halt so und wie du ja schon schreibst ist das nur zum Basteln und wird auch nur in meinen Händen bleiben . Frage als Sperdiode kann ich da die 1N4047 nehmen oder solte die größer sein als Kurzschluss Schutz ?
Danke für die Ändeungs Tips
Grüße Olaf.
Ps macht es sinn in den Deckel und Boden Löcher zu bohren wegen Abluft
olaf42
 
Beiträge: 53
Registriert: 29.08.2017, 06:49
Wohnort: Lübeck

Re: Labornetzteil selber gebaut 30 V 1 A

Beitragvon alterhase » 25.09.2017, 15:40

Frage als Sperdiode kann ich da die 1N4047 nehmen oder solte die größer sein als Kurzschluss Schutz ?
Eine 1N4047 ist ein bissi überdimensioniert. Ist eine 275A Gleichrichterdiode.klickmich

Du meinst sicher eine 1N4007 Ja die Passt es würde auch eine 1N4001 reichen

Löcher in Boden und Deckel wird zu wenig sein. Großen Kühlkörper hinten drauf. So dass die Luft ungehindert durch die Rippen streichen kann (Kaminwirkung).
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 11979
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: Labornetzteil selber gebaut 30 V 1 A

Beitragvon olaf42 » 25.09.2017, 18:17

Moin Moin!
Also klar war auch die von dir gemeinte Diode habe michnur mit der Bezeichnung vertann .
Also dachte nur als Zusatz die Löcher und den Kühler hinten Drauf ,die Löcher als zusatz Lüftung .
Und mit dem Kondensator ADJ gegen Masse habe ich doch richtig Verstanden ?
Dann habe ich heute schon mal neuen Schrumpfschlauch besorgt ,werde dann Morgen nochmal in die Stadt zu unserem kleinen Elektronikshop.
Dort mal nach einem Passenden Kühler schauen wenn der keinen hat giebt es einen von Reichelt . Dauert dann halt einige Tage länger aber habe ja Zeit .
Grüße Olaf 8)
PS an so einen habe ich da bei gedacht der dürfte groß genug sein .https://www.reichelt.de/Profilkuehlkoer ... CLE=22239&
olaf42
 
Beiträge: 53
Registriert: 29.08.2017, 06:49
Wohnort: Lübeck

Re: Labornetzteil selber gebaut 30 V 1 A

Beitragvon alterhase » 25.09.2017, 18:32

Das muss man berechnen!
Hier zB. klickmich wirds erklärt.

Auch hier im Forum gibts einige Erklärungen. Suche verwenden.

Edit:
Sogar auf Chefs Seite gibts ein Programm dafür klickmich Zur Info der LM317 hat eine Sperrschichthöchsttemperatur von +125 °C und einen Rth von 5 K/W dein Kühlkörper hat enen Rth von 5.7 K/W Versuch das mal einzusetzen und schau wie weit du damit kommst. ...8W sind das höchste der Gefühle.


Ääh! Chef das Programm kommt nicht mit negativen Umgebungstemperaturen zurande. :cry: ...gibt ja auch Stickstoffkühlung 8)
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 11979
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: Labornetzteil selber gebaut 30 V 1 A

Beitragvon olaf42 » 26.09.2017, 07:21

Moin Moin!
Ich schau mal ob ich einen Kühlkörper über 8 K/W finde den werde ich dann hinten drann Schrauben .
Aber danke für die Hilfe .
Grüße Olaf
olaf42
 
Beiträge: 53
Registriert: 29.08.2017, 06:49
Wohnort: Lübeck

Re: Labornetzteil selber gebaut 30 V 1 A

Beitragvon alterhase » 26.09.2017, 07:34

...Ich schau mal ob ich einen Kühlkörper über 8 K/W finde...
Du hast das Prinzip noch nicht verstanden. Du benötigst einen KK mit möglichst wenig K/W = Temperaturanstieg pro Watt.
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 11979
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: Labornetzteil selber gebaut 30 V 1 A

Beitragvon olaf42 » 26.09.2017, 18:56

Moin Moin!
Nun habe ich es auch gepickt super vielen Dank.
Grüße Olaf
olaf42
 
Beiträge: 53
Registriert: 29.08.2017, 06:49
Wohnort: Lübeck

Vorherige

Zurück zu Komplette Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast