µVGA-Modul: LED´s der angeschlossenen Tastatur schalten

Fragen oder Tipps & Tricks über Software

Moderatoren: Tim Sasdrich, Sebi

Re: µVGA-Modul: LED´s der angeschlossenen Tastatur schalten

Beitragvon hws » 13.03.2011, 20:56

Tim Sasdrich hat geschrieben:Laut Beschreibung von TKterm kommt ein Klingelton ohne Signal. Kann man das eigentlich irgendwo bekommen?
Wie jetzt? an einem bestimmten Pinchen auf dem Modul für xxx ms ein Spannungsimpuls? Mit dem man z.B. einen Piepser ansteuern könnte?
Wenns nicht vorgesehen ist, auch hier: Zusatz / Änderung des Programms innerhalb des µVGA Modules.
Hat Chef denn den Code veröffentlicht, dass man überhaupt ne Chance auf Änderung hat?

Aber µVGA und TKTerm sind doch 2 paar Schuhe, wenn ich es richtig verstanden habe?

hws
hws
 
Beiträge: 1081
Registriert: 11.01.2009, 18:58
Wohnort: NRW

Re: µVGA-Modul: LED´s der angeschlossenen Tastatur schalten

Beitragvon Tim Sasdrich » 13.03.2011, 21:09

Ja, aber bei der Beschreibung vom TKterm steht auch, was das VGA-Term macht.
Hatte aber nicht darauf geachtet, aber ich habe ja kein VGA-Term, sondern das µVGA-Modul, das kann noch weniger. Ich befürchte, dass man da sehr schwer den Programmcode geändert bekommt, sonst hätte Chef sicherlich das gemacht. an seiner Platine, wo dieses Modul drauf ist, ist eine extra PS-2 Buchse, da die PS-2-Unterstützung vom µVGA-Modul dem Chef nicht gereicht hatte.
"Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser." - Sokrates (470 - 399 v. Chr.), griechischer Philosoph
Tim Sasdrich
 
Beiträge: 2961
Registriert: 07.01.2009, 14:15
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: µVGA-Modul: LED´s der angeschlossenen Tastatur schalten

Beitragvon topas » 14.03.2011, 04:37

Chef benutzt für sein VGA-Term ein eigenes µC-System mit eigenem PS2-Anschluss und benutzt das MikroVGA-Modul nur für die Anzeige, so wie ich es Vorgeschlagen habe. Das MikroVGA-Modul ist meines Wissens ein Industrieprodukt. Daran eine Änderung der Firmware vornehmen? Wünsche viel Spass!
@Tim: Du kannst ja auch Deinen µC, wenn Du noch Pins frei hast mit einem PS2-Anschluss versehen.
topas
 
Beiträge: 3796
Registriert: 16.08.2010, 12:47

Re: µVGA-Modul: LED´s der angeschlossenen Tastatur schalten

Beitragvon hws » 14.03.2011, 08:41

topas hat geschrieben:Chef benutzt für sein VGA-Term ein eigenes µC-System mit eigenem PS2-Anschluss und benutzt das MikroVGA-Modul nur für die Anzeige...
Dann muss die geänderte Dekodierung eben in das µC System, das den Tastaturport bedient. Da dies aber über eine serielle Schnittstelle bedient wird, müsste man sich erstmal über die Steuersequenzen einigen. Denn Scroll, capslock usw sind im üblichen ASCII Zeichensatz nicht vorhanden. Außerdem müsste man in seiner eigenen µC Schaltung Flags und die Behandlung von Shift, CapsLock usw selbst programmieren.
Dazu werden wohl nicht viele hier im Forum in der Lage sein - oder es so wichtig finden, dass sie sich da drangeben.

hws
hws
 
Beiträge: 1081
Registriert: 11.01.2009, 18:58
Wohnort: NRW

Re: µVGA-Modul: LED´s der angeschlossenen Tastatur schalten

Beitragvon Chef » 14.03.2011, 12:01

Ich kann soviel verraten: Das Auswerten einer Tastatur ist 'nicht ohne'. Normal und Shift geht ja noch (Unterstützen auch die meisten bibliotheken und eben auch das µVGA-Modul). Aber sobald man Steuertasten etc. auswerten will, wirds ziemlich haarig. Das ist nix für Anfänger.

Da das µVGA-Modul die Tastatur nur sehr spärlich auswertet musste ich da was Eigenes schreiben. Aber nicht nur deswegen. VGATerm hat ja noch mehr Eigenschaften:

- Man muss sich nicht um das Timing des Moduls kümmern. Selbst 115 kBaud kann man mit Full-Speed übertragen, ohne das Zeichen oder Steuersequenzen verschluckt werden.
- Ein 32 kByte Empfangspuffer sorgt dafür, dass es keine Übertragungsprobleme gibt.
- Weitere Steuersequenzen sind implementiert.
- Tastatur wird nahezu komplett ausgewertet. Auch Cursor und Steuertasten.

Chef :D
Wenn es die Elektronik nicht gäbe, müsste man sie erfinden.
Benutzeravatar
Chef
Site Admin
 
Beiträge: 2941
Registriert: 04.11.2008, 17:56
Wohnort: Hamburg

Re: µVGA-Modul: LED´s der angeschlossenen Tastatur schalten

Beitragvon hws » 14.03.2011, 14:33

Chef hat geschrieben: Das Auswerten einer Tastatur ist 'nicht ohne'.
Ich weiss. Ich wollte Tim nur darauf aufmerksam machen, wo man ansetzen muss und wie kompliziert das ist. Zumal, wenn man nicht die Sourcen hat. "Lass es, zu kompliziert für dich" ist immer ein blödes Argument.

hws
hws
 
Beiträge: 1081
Registriert: 11.01.2009, 18:58
Wohnort: NRW

Re: µVGA-Modul: LED´s der angeschlossenen Tastatur schalten

Beitragvon Tim Sasdrich » 14.03.2011, 17:03

Ehrlich gesagt wollte ich ja nur die LED´s ansteuern, wäre mir sogar lieber gewesen, wenn es nicht berücksichtigt wird. Aber wie ich gesehen habe, kann nicht mal Chefs Modul die LED´s ansteuern. Also ist es wohl am einfachsten, die in der Tastatur verbauten RGB-LED´s direkt vom µC über extra Leitungen anzusteuern. Dann kann ich sie auch getrennt ansteuern. Ich weiß nur noch nicht, ob ich die Tastatur umbaue oder mir gleich eine neue hole, die dann umgebaut wird.
"Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser." - Sokrates (470 - 399 v. Chr.), griechischer Philosoph
Tim Sasdrich
 
Beiträge: 2961
Registriert: 07.01.2009, 14:15
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: µVGA-Modul: LED´s der angeschlossenen Tastatur schalten

Beitragvon topas » 15.03.2011, 11:42

In der nächsten Ausgabe der Elektor wird eine monochrome Selbstbau-"VGA-Karte" beschrieben. Vielleicht interessant für alle, die ihrem µC eine grössere Anzeige verpassen wollen.
topas
 
Beiträge: 3796
Registriert: 16.08.2010, 12:47

Vorherige

Zurück zu Software

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast