[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 379: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 3829: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /includes/functions.php:3247)
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 3831: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /includes/functions.php:3247)
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 3832: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /includes/functions.php:3247)
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 3833: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /includes/functions.php:3247)
Das Elektroniker-Forum • Thema anzeigen - selbstgebauter Verstärker verzerrt Signal und wird heiß

selbstgebauter Verstärker verzerrt Signal und wird heiß

Wer ein Problem hat, kann es hier rein setzen

Moderator: Sebi

Re: selbstgebauter Verstärker verzerrt Signal und wird heiß

Beitragvon finn » 05.04.2010, 22:50

Ok...
Der alte hase wirds besser wissen als ich, hat ja schon n paar Lenze mehr als ich aufm Buckel :-P

@QP4X du hast doch bestimmt n Elektriker in deinem Bekanntenkreis, oder? Lass den am besten mal drüber gucken, Vertrauen (in die eigene Konstruktion) ist zwar schön und gut aber Kontrolle(von nem Fachman!) ist besser!
finn
 

Re: selbstgebauter Verstärker verzerrt Signal und wird heiß

Beitragvon alterhase » 05.04.2010, 22:52

Vielleicht kann der auch den Hochspannungstest und die Isolationsprüfung machen. :wink:
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12052
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: selbstgebauter Verstärker verzerrt Signal und wird heiß

Beitragvon QP4X » 05.04.2010, 23:03

... was die Werstatt so alles ausspuckt, wenn man nur langgeug sucht...

Ich hab grad ne 100m-Rolle gelb-grünen Draht gefunden... hätt ich den früher gefunden, müsst ich jetz nich ändern :roll:

Ich hab auch ne Kiste voller Stiftkabelschuhe, aber viel zu dick :evil: . Ich hätt aber ne andere Lösung; ich stell nochn Bild rein... (Edit folgt)

Edit


Die würden auch in die Klemmen reinpassen - da müsst ich dann halt Schrumpfschlauch drüberziehen. Wäre diese Lösung auch OK - als Ersatz?
QP4X
 

Re: selbstgebauter Verstärker verzerrt Signal und wird heiß

Beitragvon alterhase » 05.04.2010, 23:28

Nicht wirklich ! Aber auf der Sekundärseite ist das Problem nur halb so wild, da wird ja "nur" die Funktion gefährdet und nicht die Sicherheit. Warte bis du an Aderendhülsen kommst die kosten nicht viel und gibts im Baumarkt. :wink:
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12052
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: selbstgebauter Verstärker verzerrt Signal und wird heiß

Beitragvon QP4X » 06.04.2010, 09:20

Okay, dann nur noch eine Sache; ob ich jetz Litzendraht, oder welchen mit dicken Einzeladern verwende, ist für die Funktion letztlich egal?

Ich hätt noch einiges an Einzeladern; die könnt ich alternativ verwenden. Die verbiegen sich dann auch nicht, wenn ich sie in die Schrabklemmen steck.

Edit



So besser?

Ich hab noch etwas dicken Schrumpfschlauch gefunden und über Phase und Nullleiter gezogen; sowhl an der Buchse als auch am Trafo.
Brauch ich bei den dicken Einzeladern jetzt eigentlich noch diese Kabelstifte :?:
QP4X
 

Re: selbstgebauter Verstärker verzerrt Signal und wird heiß

Beitragvon alterhase » 06.04.2010, 12:01

Meines Wissens nach ist Volldraht für geräteinterne Verkabelung völlig OK. Dann brauchst du auch weder Aderendhülsen noch Stiftkabelschuhe. Du musst nur beim Abisolieren acht geben dass du den Draht nicht einkerbst. Das geschieht sehr leicht, wenn das Abisolier-Messer in das Kupfer schneidet. Sonst bricht der Draht später an dieser Stelle ab.

Edit:
Auf einem der Fotos hab ich gesehen, dass aus dem Trafo 2 ge/gn Leitungen heraus kommen. Du hast sie intuitiv auf PE gelegt, das ist OK so.

Für die Youngsters auf dieser Seite: Das ist eine Schirmlage zwischen Primär- und Sekundärseite des Trafos, die an Schutzerde gelegt wird, damit es keine Überschläge von Primär auf Sekundär geben kann (zB. Transienten ) die werden gegen Erde abgeleitet. Im Schaltbild wird das durch einen parallelen Strich zum Eisenkern angedeutet. :wink:
Eine andere Lösungsmöglichkeit ist eine 2-Kammerwicklung, bei der die Primär und Sekundärlagen nicht übereinander, sondern nebeneinander in getrennten Kammern (von einander sehr gut isoliert) angebracht sind. - Ist die modernere Bauart. 8) Besser im Sinne von EMV ist die Schirmlage :wink:


Was kommt denn bei den 4 blauen Leitungen am Trafo heraus? Das könnte man vielleicht später als symmetrische Speisung für aktive Filtervorstufen nutzen 8)
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12052
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: selbstgebauter Verstärker verzerrt Signal und wird heiß

Beitragvon QP4X » 06.04.2010, 12:31

Die beiden dünnen Leitungpaare bieten je 9V_eff - wenn ich mich recht erinnere.

Edit.

Ich hab schon noch Erweiterungen im Kopf (z.B. einen Kopfhörerverstärker, eine Überbrückung für den Klang-/Balanceregler, etc.), aber jetzt setzt ich erstmal die Einzelteile zusammen, die ich hab.
Platz ist auf jeden Fall noch vorhanden ;)
QP4X
 

Re: selbstgebauter Verstärker verzerrt Signal und wird heiß

Beitragvon alterhase » 06.04.2010, 12:40

Goil :!:

Da gehen sich +- 10V DC aus. --- Grafik Equalizer 8) --- RIAA-Entzerrer oder sonstwas :D
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12052
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg


Re: selbstgebauter Verstärker verzerrt Signal und wird heiß

Beitragvon alterhase » 07.04.2010, 20:59

Findet sich sicher eine Verwendung. Wenn die Strombelastbarkeit stimmt, die Spannung kann man verbraten 8) Ev parallelisieren und mit OP-Symmetrieren.
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12052
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: selbstgebauter Verstärker verzerrt Signal und wird heiß

Beitragvon QP4X » 07.04.2010, 22:52

Hab jetzt mal die Endstufen gemessen; ab 430mV_eff übersteuern sie. Dabei geben sie 21V_eff aus.

Wenn ich jetzt den 4 Ohm R anschließe (2x 8 ) dann würden da 5,25A fließen. Das entspräche 110W... Dann könnte ich nichtmal voll aufdrehen - wobei im Datenblatt steht, dass mal die Rs auch überbelasten kann; für kurze Zeit.

Gilt eigentlich noch das Testverfahren, bei dem man einen 1kHz Sinus auf die Endstufe gibt, voll aufdreht und dann 10 Minuten lang bei Nennlast heizen lässt :?:

PS: Morgen kann ich dann auch den Klangregler anschließen; hab die Frontplatte heute in einer LKW-Werkstatt in einer Hydraulikpresse biegn lassen und sie anschließend zum lakieren einem Autolakierer gegeben :mrgreen: :arrow: Alles Freundschafstdienste 8)
QP4X
 

Re: selbstgebauter Verstärker verzerrt Signal und wird heiß

Beitragvon alterhase » 08.04.2010, 05:44

Die 21V eff sind bei Leerlauf! Sobald du die Lastwidestände anschliesst fällt die Spannung auf einen Wert, der vom Innenwiderstand der Endstufe abhängig ist. Für den Fall dass der Innenwiderstand 4 Ohm ist, hast du die beste Leistungsanpassung und der Verstärker liefert nur mehr 10V eff das sind U²/R = 100/4 =25W. Also keine Sorge um die Widerstände. Beobachte vorrangig die Temperatur des Kühlblechs und der Endstufentransistoren. 8) Kann auch sein dass es Verzerrungen gibt und du weiter zurück gehen musst.

Das mit den 10 Minuten Volllast kannst du machen. Das sollte der Verstärker schon wegstecken. Temperaturen kontrollieren und Feuerlöscher bereitstellen :mrgreen: Ob es ein Normiertes Testverfahren ist kann ich nicht sagen, da ich mich mit Endstufen kaum beschäftigt habe.

Frontplatte: Da sieht man wieder, wozu die "Brummis" gut sind! :lol:
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12052
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: selbstgebauter Verstärker verzerrt Signal und wird heiß

Beitragvon QP4X » 08.04.2010, 09:35

Hast recht, das hab ich nicht beachtet... :oops:

Hab den Test durchgeführt. Ab Ue=360mV_eff übersteurt die Endstufe. Das sind dann 17,4V_eff am Ausgang (gemessen).
Nach 10 Min ist die Temperatur das Rs über 100°C gestiegen (275°C erlaubt). Die Endstufentransistoren hatten knapp 80°C (200°C erlaubt). Der Powertransistor des NT lag bei gut 50°C. Die Spannung vom NT ist auch nur minimal abgesunken. (Kanns nicht genau sagen mit Analogmessgerät, aber max. 0,5V)

Was mich irritiert, das Scope hat eine Effektivspannung von ca. 5V angezeigt... Meine beiden DMMs haben 17,4V gesagt. Wie kann das sein :?:

Falls die 17,4V richtig wären, durch 4R --> 4,35A. Das wären dann 75W. Die 5V, welche das Scope sagt, wäre nicht genug für so viel Hitze...
QP4X
 

Re: selbstgebauter Verstärker verzerrt Signal und wird heiß

Beitragvon alterhase » 08.04.2010, 09:57

Das Scope kann dir nur Auskunft über Vss bzw Vs geben.
Deinen DMMs kannst du eigentlich auch nicht wirklich vertrauen. Die machen eine Mittelwertbildung und rechnen Korrektur für sinusförmige Signale, außer es sind True RMS und für > 1kHz geeignet. Mach einmal eine Vergleichsmessung mit Netzfrequenz. Der 21VAC Ausgang des Trafos wäre hier geeignet. Vermutlich steht der Y-Gainregler des Scopes nicht auf Cal. Sind beide Kanäle des Scopes gleich?

Die 200°C beim Transistor ist Sperrschicht-Temperatur nicht die vom Gehäuse. Da mußt du noch den Rth jc mit einrechnen. Aber 80° scheint mir in Ordnung. :)
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12052
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: selbstgebauter Verstärker verzerrt Signal und wird heiß

Beitragvon QP4X » 08.04.2010, 20:13

...
So gern ich auch weitermachen würde, ich hab jetzt das selbe Problem, wie vor einem halben Jahr... meine Zeit ist rum, die Ferien zu Ende :roll: :wink:

Ich muss hier ein :!: vorläufiges :!: Ende setzen, zumindest was das Bauen angeht. Ich hab deshalb mal alle Teile, die ich hab, zusammengesetzt und es zeigt sich mittlerweile ein ganz ordentliches Gesamtbild :)


Bei der Schalterverdrahtung wollte ich noch nen Schlauch drüberziehen, aber das ist so steif, da lässt sich nix machen. Auch die Verdrahtung ist natürlcih noch nicht final (!).

Ich hab auch noch ein Video:


Über die Musik lässt sich streiten :lol: aber um die Aussteueranzeige zu testen eignet sich das Lied dann doch ganz gut :mrgreen: - denn alle andere Musik hat meist einen immer gleichen Pegel, da sieht man dann nicht Viel. (Lautstärkeregler noch nicht angeschlossen; das regel ich über den PC))

:!: Man hört sogar im Video - nach dem Einschalten - ein Rauschen. Das kommt aus dem Hochtöner. ABER nur, wenn ich die Aussteueranzeige an den Amp anschliße. Ohne ist das weg. Da muss ich mal schauen.

Ein paar Macken hat das Gerät auch noch. Nach dem Ausschalten dauert es zu lang, bis die Einschaltverzögerung wieder aus geht und das Relais dann zurückschnappt (das hab ich noch nicht eingebaut, aber die rote LED ist parallel zum späteren Relais).
Weiter leuchtet die Einschaltkontrollleuchte noch solange weiter, bis sich die Ladeelkos entladen haben - es spielt dann auch noch Musik, falls ein Signal angelegt ist.
:arrow: Bleibt noch einiges zu tun.

Ja... wieter Untersuchungen müssen jetzt leider warten. Ich dachte am Anfang der Ferien, ich könnte weiter kommen... kann noch nichtmal Stereo spielen :x Aber wie heißts doch so schön: Gut Ding will Weile haben! :wink:

Es findet sich sicher mal das eine oder andere WE, wo ich ein bissel was machen kann. Ansonsten kann ich ja auch simulieren :)

@Alterhase. Ich weiß, ich wiederhol mich; aber besten Dank für Deine Unterstüzung! :)

Wenn ich an dieser Stelle noch ein kleines Fazit ziehen darf; gelernt hab ich natürlich so einiges, aber vor allem kann ich nun besser nachvollziehen, warum gute Geräte ihren Preis haben. :idea: ... ich mach hier jetzt immerhin schon bald ein Jahr rum - und es nimmt kein Ende :mrgreen:

Ach ja, aber eins noch. Cool sieht das Gerät irgentwie schon aus; nich wahr :?: :D - und ist wohl der einzige Verstärker mit einer roten Frontplatte :lol:

In diesem Sinne allerseits. Bis die Tage ;)

Edit ... lang genug geschrieben :mrgreen:
QP4X
 

VorherigeNächste

Zurück zu Probleme und Hilfen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste