[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 379: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 3829: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /includes/functions.php:3247)
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 3831: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /includes/functions.php:3247)
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 3832: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /includes/functions.php:3247)
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 3833: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /includes/functions.php:3247)
Das Elektroniker-Forum • Thema anzeigen - Problem mit Lautsprecherausgang

Problem mit Lautsprecherausgang

Wer ein Problem hat, kann es hier rein setzen

Moderator: Sebi

Problem mit Lautsprecherausgang

Beitragvon Tim Sasdrich » 02.09.2011, 22:04

Hallo,

ich habe das Problem, dass ich gerne über einen µC erkennen möchte, wer anruft. Leider kommt vom Lautsprecherausgang des Handys ein komisches Signal, auf dem wohl das eigentliche Signal aufgetragen ist. Dieses Grundsignal ist immer da, wenn etwas laut abgespielt wird (auch wenn die MP3-Datei leer ist) sowie ca. 3 sek danach. Haber mal ein Video von dem Signal sowie ein Bild von den Einstellungen gemacht:


Wenn ich eine LED anhänge, leuchtet sie dauerhaft und wird beim gepiepe minimal heller. Was bringt überhaupt dieses komische Signal? Und wie werde ich es los? Ergebnis soll sein, dass die LED eines Optokopplers blinkt, damit ich ein Signal habe.
Tim Sasdrich
 
Beiträge: 2961
Registriert: 07.01.2009, 14:15
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Problem mit Lautsprcherausgang

Beitragvon Sebi » 02.09.2011, 22:32

Ist das der Lautsprecherausgang für normale Kopfhörer? Da sollte so was nicht raus kommen, da man das ja sonst hören würde. Vielleicht schwingt auch der Verstärker, weil er unbelastet ist?
Sebi
 
Beiträge: 842
Registriert: 10.08.2009, 17:57
Wohnort: Darmstadt

Re: Problem mit Lautsprcherausgang

Beitragvon Tim Sasdrich » 02.09.2011, 22:44

Der Original-Lautsprecher hängt dran, den hört man da auch piepen.
Es ist der im Handy eingebaute Lautsprecher.
Der ist entweder laut (Klingelton), dann sieht es so aus, oder er ist leiser (zum Telefonieren), dann sieht man aber nur ein sehr unscharfes Signal, muss dann aber die y-Achse im Scope verstellen, sonst sieht man nur eine Linie oder er ist ganz aus (wenn man das Telefon nicht verwendet).
Tim Sasdrich
 
Beiträge: 2961
Registriert: 07.01.2009, 14:15
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Problem mit Lautsprcherausgang

Beitragvon elomatreb » 02.09.2011, 22:59

Das hat mein MP3-Player auch,der fiept immer ganz leise,ich schätze das hängt damit zusammen,das alle diese Geräte Class-D Verstärker haben.Man hört dann vll. eine Störfrequenz oder so.

Aber das Signal konnte ich mir noch nicht anschauen,da ich ja noch kein (funktionsfähiges(Mit topas Oszi komm ich nur schleppend voran,da unklar ist warum das nicht geht :roll: )) Oszilloskop habe :lol:

elomatreb.
elomatreb
 

Re: Problem mit Lautsprcherausgang

Beitragvon Tim Sasdrich » 02.09.2011, 23:06

So ein hohes gefiepe kann auch vom Spannungswandler der Hintergrundbeleuchtung kommen. Meiner fiept nur wenn er leuchtet. Das Handy macht dieses Signal jedoch immer, wenn der LS laut sein soll.
Tim Sasdrich
 
Beiträge: 2961
Registriert: 07.01.2009, 14:15
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Problem mit Lautsprcherausgang

Beitragvon Tim Sasdrich » 03.09.2011, 00:05

So, habe noch etwas herumexperimentiert. Wenn man es belastet wird es besser. Aber entweder der Optokopler steuert beim Signal nicht richtig durch oder er steuert immer leicht durch. Das muss ich noch hinbekommen. Aber sonst funktioniert es schon ziemlich gut. Muss aber schauen, ob und wie ich dann noch an das leise Signal beim Telefonieren komme.
Tim Sasdrich
 
Beiträge: 2961
Registriert: 07.01.2009, 14:15
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Problem mit Lautsprächerausgang

Beitragvon alterhase » 03.09.2011, 06:18

Wenn ich mir die Einstellungen am Scope anschau so kann ich nur die x Achse erkennen 1µS/Div ergibt bei einer Periodendauer von ca.8Div =8µS

f=1/t 1/8µS = 0,125MHz = 125kHz Ich glaub das hören nur noch Fledermäuse.

Diese wunderschönen Überschwinger am Rechteck sind egal, auf die kommts nicht an. Die entstehen vermutlich an der Lautsprecherinduktivität. Wenn Tim sie bedämpft zB. mit Widerstand, LED udgl. so gehen sie zurück.
Im Video kann man sehen, dass sich die fallende Flanke (mittlere senkrechte Linie) des Rechtecksignals nach links und rechts verschiebt wenn es piepst. = Puls/Pausenverhältnis ändert sich. Lässt auf Class-D Verstärker schliessen wie "eloma" bemerkt hat. (Das ganze kannst du wie ein PWM-Signal betrachten.)
Lass den AVR die Periodendauer messen, oder führe das Signal über einen steilflankigen Tiefpass 50kHz? Dann wird das Audiosignal dem durchschnittlichen Gleichspannungsanteil von ca.3V überlagert erscheinen.
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12052
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: Problem mit Lautsprächerausgang

Beitragvon Tim Sasdrich » 03.09.2011, 11:50

Das hast du glaube ich was falsch abgelesen (das Bild ist leider etwas unscharf), die Scope-Einstellung der x-Achse ist bei 0,2 µS/Div => es sind ca. 625 kHz.
Kann ich auch einen einfachen Frequenzfilter für 20 kHz nehmen? Oder müssen es mehrere Stufen sein? Das gepiepe hat ca. 15 kHz.
Tim Sasdrich
 
Beiträge: 2961
Registriert: 07.01.2009, 14:15
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Problem mit Lautsprächerausgang

Beitragvon alterhase » 03.09.2011, 11:53

Kannst es ja mit einfachen RC-Glied versuchen aber 2. Ordnung wäre sicher besser.
2µs stimmt hab mich verschaut :oops:

tiefpass.PNG


Tiefpass 2. Ordnung fg 30kHz Dämpfung bei 500kHz 45dB = ca. 2000:1
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12052
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: Problem mit Lautsprächerausgang

Beitragvon Tim Sasdrich » 03.09.2011, 12:02

Da ist noch ein Punkt. .2 µS => 0,2 µS => 200 nS.
Dann werde ich es 2. Ordnung versuchen.
Was ist eigentlich besser für einen Hochpass?
Großer Kondensator und kleiner Widerstand oder kleiner Kondensator und großer Widerstand?

Edit: Habe alterhase´s Edit übersehen, da ist ja schon ein schöner Filter drin. Kann man für den den TL081 als OP nutzen?
Tim Sasdrich
 
Beiträge: 2961
Registriert: 07.01.2009, 14:15
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Problem mit Lautsprächerausgang

Beitragvon alterhase » 03.09.2011, 12:17

Habe das Rechteck waagrecht für das Anzeigefenster gehalten.

Der TL081 ist schon OK dafür.

Tiefpass! 100 mal abschreiben :wink:

Ob du den jetzt hochimpedant oder niederimpedant auslegst ist vom Anwendungsfall abhängig Quellimpedanz Last usw.
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12052
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: Problem mit Lautsprächerausgang

Beitragvon Tim Sasdrich » 03.09.2011, 12:37

:oops: Hast Recht, Tiefpass natürlich. Möchte ja nur die tiefen Signale.

Da es wohl Verständnisprobleme gibt, wie ich auf die .2 µS komme und andere auch glauben, dass es 2 µS seien (wurde per ICQ hingewiesen), hier mal ein Bild:

Das bei 2µS ist nur ein Wählhebel für die untere Scheibe. Kann nämlich den großen Knopf (der hat einen weißen Strich) getrennt weiter nach rechts bzw. die Scheibe (gehe davon aus, dass die Zahl zwischen den 2 schwarzen Markierungen gilt) getrennt weiter nach links drehen.
Tim Sasdrich
 
Beiträge: 2961
Registriert: 07.01.2009, 14:15
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Problem mit Lautsprächerausgang

Beitragvon alterhase » 03.09.2011, 12:43

Das ist der Fluch der Doppelzeitbasis :mrgreen:
Am besten beide übereinanderstellen oder mit bekannter Frequenz checken! bzw. so vorhanden das Manual bemühen.
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12052
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: Problem mit Lautsprächerausgang

Beitragvon Tim Sasdrich » 03.09.2011, 12:47

Habe einfach beide auf das selbe eingestellt, ist das nicht OK?
Tim Sasdrich
 
Beiträge: 2961
Registriert: 07.01.2009, 14:15
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Problem mit Lautsprächerausgang

Beitragvon alterhase » 03.09.2011, 12:48

Ist schon OK !
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12052
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Nächste

Zurück zu Probleme und Hilfen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast