Digitale Quarzuhr

Probleme mit bestimmten Schaltungen von meiner Seite?

Moderator: Tim Sasdrich

Digitale Quarzuhr

Beitragvon FollowTV » 17.07.2011, 07:47

Hallo Alle zusammen.

Ich baue zur Zeit die Digitale Quarzuhr aus der Rubrik Basteleien auf. Nun ist es so, daß einige der verwendeten IC´s laut Schaltplan nicht mit VDD und VSS verbunden werden müssen. Ist dies richtig so? Als Beispiel nenne ich hier mal die Und / Oder Gatter.

mfg

FollowTV
FollowTV
 

Re: Digitale Quarzuhr

Beitragvon alterhase » 17.07.2011, 08:15

Die Vdd und Vss Verbindungen werden in Schaltplänen nur nicht gezeichnet weil sie selbstverständlich sind. Man lässt sie im Schaltplan deshalb weg, weil sie für das Verständnis über die Funktion der Schaltung keine Aussagekraft haben und den Schaltplan nur verkomplizieren würden.

Schau dir den Steckbrettaufbau an, da sind sie wieder :wink:

Aber! mMn solltest du vorher zu Übungszwecken mit simpleren Schaltungen beginnen. Die Fehlermöglichkeiten sind enorm.
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12046
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: Digitale Quarzuhr

Beitragvon FollowTV » 17.07.2011, 08:36

@ alterhase

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Nee mit was einfacheren werde ich jetzt nicht anfangen, weil ich die Uhr fast fertig gelötet habe. Ich bin aber der Meinung das sich im Schaltplan Fehler eingeschlichen haben. Zum Beispiel am IC 13, IC 14, IC 15 und IC 16. Der Tasterausgang von S1 geht auf IC 13 pin 3, pin 3 ist aber ein Ausgang. Das gleiche wiederholt sich an IC 14, wo IC 9 auf pin 4 drauf geht, aber pin 4 ist ein Ausgang. Das ähnliche wiederholt sich an IC 15 und IC 16. Ich möchte jetzt hier nicht alles aufführen. Aber danke nochmal mit VDD und VSS, ich kenn es halt nur so, daß auf einem Schaltplan alles aufgeführt wird. Deshalb hab ich mich gewundert warum VDD und VSS hier fehlen.

mfg

FollowTV
FollowTV
 

Re: Digitale Quarzuhr

Beitragvon alterhase » 17.07.2011, 09:43

Je mehr Bauteile umso mehr Fehlermöglichkeiten. Deshalb empfehle ich immer wieder Schaltungen in Funktionsgruppen zu zerteilen und jede Funktionsgruppe für sich zu testen.

Ich glaub, die Steckbrettaufbauten wurden wirklich getestet. Also bei Unklarheiten diese heranziehen :wink:

Alles zusammenbaun, Ohren zuhalten und einschalten bringts nicht :mrgreen:
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12046
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: Digitale Quarzuhr

Beitragvon FollowTV » 17.07.2011, 10:11

Wenn die Uhr läuft mach ich auf jeden Fall einen Freudentanz. Auf meinen Lochrasterplatinen, auf denen ich die Uhr aufbaue, sieht es aus wie im Urwald. Ich werde auf jeden Fall mal ein paar Bilder online stellen.

mfg

FollowTV
FollowTV
 

Re: Digitale Quarzuhr

Beitragvon alterhase » 17.07.2011, 11:07

FollowTV hat geschrieben:...Der Tasterausgang von S1 geht auf IC 13 pin 3, pin 3 ist aber ein Ausgang. ...
Da hast du die Schaltung falsch interpretiert.
Das ist nicht IC 13 Pin 3 sondern das 3.Gatter im IC 13 und das ist leider nicht wie üblich von rechts nach links sondern umgekehrt gezeichnet. :?
Mir wäre lieber, die Sekundeneiner wären links gezeichnet und dafür wäre der Signalfluss so wie man es gewohnt ist. ... Mit räumlicher Anordnung hat ein Schaltplan sowieso nix zu tun. Von dieser Vorstellung sollte sich ein Einsteiger so früh als möglich trennen.
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12046
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: Digitale Quarzuhr

Beitragvon FollowTV » 17.07.2011, 11:49

Achsooo damit ist das 3. Gatter gemeind uuups. Naja habs trotzdem richtig angelötet. :D
FollowTV
 

Re: Digitale Quarzuhr

Beitragvon FET16278 » 17.07.2011, 15:59

FollowTV hat geschrieben:...


mensch ich ey - 2 mal schon aufgehabt das Thema hier und übersehen :?

sei Willkommen :)
:D Ich bin lieber jeden Tag glücklich als im Recht :D
FET16278
 
Beiträge: 690
Registriert: 10.06.2011, 10:15

Re: Digitale Quarzuhr

Beitragvon FollowTV » 17.07.2011, 17:16

@ sly16278

Jau danke für den Willkommensgruß, wirklich starkes Forum hier.

mfg

FollowTV
FollowTV
 

Re: Digitale Quarzuhr

Beitragvon FollowTV » 05.02.2012, 11:40

Soooo hier nun seit langem mal wieder was neues zu der digitalen Quarzuhr. Also nach langer Zeit, bin ich endlich fertig mit dem Löten der Uhr. Aber wie bereits vermutet haben sich tatsächlich Fehler eingeschlichen. Im Grunde genommen läuft die Uhr, der Schwingkreis funktioniert, die Taster S1 bis S3 zum stellen der Uhr funktionieren, auch die 7-Segment Anzeigen leuchten, aber was die 7-Segment Anzeigen anzeigen, ist jedoch sehr fehlerhaft. Es müssen sich Fehler im Bereich der BCD-Zähler und der BCD zu 7-Segment Decoder eingeschlichen haben. Ich lade die Woche mal ein paar Bilderchen hoch. Aber was sollst nun gehts auf zur Fehlersuche, solange bis die Uhr einwandfrei funktioniert.

Gruß Christian :D
FollowTV
 

Re: Digitale Quarzuhr

Beitragvon alterhase » 05.02.2012, 14:20

...Je mehr Bauteile umso mehr Fehlermöglichkeiten. Deshalb empfehle ich immer wieder Schaltungen in Funktionsgruppen zu zerteilen und jede Funktionsgruppe für sich zu testen. ...

Als ersten Schritt gib einmal jeden IC einen 100nF Keramikkondensator parallel zu den Speisespannungsanschlüssen.
Wenn du die ICs gesockelt hast, dann nimm sie heraus und miss mit dem Ohmmeter alle Verbindungen nach die sein sollen. Und auch ob verbindungen da sind die nicht hingehören zB. zwischen benachbarten Anschlussbeinchen. :wink:
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12046
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: Digitale Quarzuhr

Beitragvon mido713 » 05.06.2012, 16:18

Hallo Alle zusammen,

ich habe die Digitale Quarzuhr aufgebaut; Es funktioniert alles gut bis auf die Minuten :(
Sie funktioniert bis minute "39:59" und dann fängt von vorne also "00:00". Also die Minutentakt wird nicht um eines erhöht sondern wird auf "00:00" gesetzt :(

kann jemand mir helfen ??
ich bin jedem dankbar, der mir einen tipp geben würde :)
mido713
 

Re: Digitale Quarzuhr

Beitragvon Chef » 05.06.2012, 16:23

Das altbekannte Thema :lol:

Spannungsversorgungen werden in Digital-Schaltplänen grundsätzlich nicht gezeichnet. Schaue dir meinen Bauplan an, dann siehst du, das jedes IC sehr wohl mit der Betriebsspannung versorgt wird. Die Datenblätter helfen hier auch weiter :)

Chef :D
Wenn es die Elektronik nicht gäbe, müsste man sie erfinden.
Benutzeravatar
Chef
Site Admin
 
Beiträge: 2941
Registriert: 04.11.2008, 17:56
Wohnort: Hamburg

Re: Digitale Quarzuhr

Beitragvon alterhase » 05.06.2012, 17:13

Du hast vermutlich hier:
Digitaluhr.PNG

Einen Fehler gemacht.

Wenn die Minuten-Zehnerstelle zu 6 wird, sollte der Minuten-Zehner-Zähler auf 0 zurückgesetzt werden.
Das ist dann der Fall wenn D1 und D2 auf High Pegel sind.
:idea: Info: D0 zählt 1, D1 zählt 2 und D2 zählt 4 2+4=6 :wink:
Bei Dir ist es aber schon so, wenn der Zähler auf 4 geht. Das ist bei nur D2 auf High der Fall. Möglicherweise steckt das Gatter IC14 zweimal auf D2 :wink:

Überprüfe das nocheinmal ganz genau 8)

Edit:
Kontrolliere die Brücken die ich rot und blau angemalt hab nocheinmal genau.
digitaluhr2.PNG
digitaluhr2.PNG (14.26 KiB) 6134-mal betrachtet


@ Chef:
Die Schaltung tut ja
... Es funktioniert alles gut bis auf die Minuten ...
also haben die ICs Saft ... sie tut nur falsch ... also ist ein Logikfehler eingebaut :wink:
Löten verbindet ...manchmals. :mrgreen:
73 55
alterhase
 
Beiträge: 12046
Registriert: 14.11.2008, 08:58
Wohnort: Wien/Kapfenberg

Re: Digitale Quarzuhr

Beitragvon mido713 » 11.06.2012, 19:18

@ alterhase, Vielen Dank für deine schnelle Antwort.

alterhase hat geschrieben:Kontrolliere die Brücken die ich rot und blau angemalt hab nocheinmal genau.


ich habe mehrmals geprüft und alles ist wie gezeichnet und sie zählt trotzdem nur bist 40 :((
kannst du mir vllt noch helfen? ... ich weiß es wirklich nicht woran es liegt :(

vielen Dank im Voraus.
mido713
 

Nächste

Zurück zu Schaltungen / Basteleien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste